User: Password:
   Keep me logged in.
Register  |  I forgot my password

Login  |  Register

Acrpe Directory - Human Reviewed General Web Links Directory / Article Details
RSS Feed
Article Details
Kräuter Statt Nadel
Date Added: April 29, 2015 11:17:57 AM
Author: Kandy Wetzel
Category: Blogs: Business
Bei einem Ausflug in einen Fabrikschornstein hat sich ein kleiner Steinkauz am Rücken verletzt. Fliegen konnte er danach nicht mehr. Mithilfe von Akupunktur wird er nun aufgepäppelt. Huang Fumi verfasste in der Jin Dynastie ca. 259 n. Chr. den „ Systematischen Aku-Moxi-Klassiker (zhenjiu jiayi jing) (Klassiker über das Stechen und Brennen oder das ABC der Akupunktur und Moxibustion), welches nach dem Buch des gelben Kaisers das zweit wichtigste Werk darstellt. Hierin wird die Akupunktur systematisiert und erstmals 349 Punkte erwähnt und beschrieben, die man im „Buch des gelben Fürsten noch nicht kannte. Dem Arzt Wang Weiyi verdankt die TCM-Welt eine ganz besondere Erfindung. Zur Überprüfung seiner Schüler baute er zwei lebensgroße Bronzestatuen, füllte sie mit Wasser und überzog sie mit Bienenwachs. Trafen die Zöglinge die richtigen Punkte, so floss ein kleiner Wasserstrahl aus der Bronzefigur. Das dazugehörige Werk, welches 1027 n. chr. veröffentlicht wurde („tong ren shu xue zhen jiu tu jing - Illustriertes Handbuch über Punkte für Akupunktur und Moxibustion unter Verwendung einer Bronzestatue) setzte neue Meilensteine. Im Laufe der Zeit wurden immer neue Erkenntnisse, neue Punkte und Meridiane hinzugefügt und das altbekannte zusammengefasst und erweitert. Vorläufiger Höhepunkt der Darstellung der Akupunktur und der TCM findet sich im 16. Und 17. Jahrhundert in „Summe der Aku - Moxi - Therapie (zhen jiu da cheng) von 1601. Yang Ji-Zhou fasste in diesem Werk alle bis zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung stehende Literatur zusammen, ergänzte neue Erkenntnisse und versah alles mit zahlreichen Kommentaren und Fallbeschreibungen, sowie geheimen Behandlungsmethoden. Weitere bekannte Namen, die der Akupunktur in Europa zu neuen Ehren verhalf sind: De la Fuye, Chamfrault und dann der in Frankreich lebende Vietnamese Nguyen van Nghi, während sich im deutschsprachigen Raum besonders Heribert Schmidt, Gerhard Bachmann, Erich Stiefvater und später Manfred Porkert für die Akupunktur und TCM (Traditionell chinesische Medizin) einsetzten. Weiterfuehrende Informationen zu hier koennen Sie ebenfalls unserer Webseite entnehmen.